Wir helfen krebskranken und chronisch kranken Kindern

Der Verein für krebskranke und chronisch kranke Kinder

Darmstadt / Rhein-Main-Neckar e.V.

 

Die Diagnose einer chronischen- oder Krebserkrankung  verändert den Alltag im Familienleben schlagartig.

 

Die Diagnose einer lebensbedrohlichen Krankheit oder eine für immer an das Leben gebundene Erkrankung lässt das Kind und die Familien in einen Schockzustand erstarren.  Das bisher gewohnte Leben verändert sich unerwartet. Ängste, Sorgen, Fragen und Hoffnung werden zur psychischen Dauerbelastung für alle Beteiligten.

Seit nahezu 30 Jahren unterstützt der Verein für krebskranke und chronisch kranke Kinder Darmstadt / Rhein-Main-Neckar e.V. die Familien mit schwerkranken Kindern und Jugendlichen im psychosozialen und finanziellen Bereich.

Wir beraten und begleiten Familien in der ambulanten und auch stationären Phase einer Behandlung. Oft werden Fragen zum Umgang mit der veränderten Lebenssituation und der Erkrankung gestellt, die im Rahmen eines geschützten Raumes besprochen und als entlastend empfunden werden können. Auch wird versucht die Familien finanziell zu unterstützen, wenn dies benötigt wird.

 

Für die erkrankten Kinder werden Psychomotorik und  Musiktherapie während der ambulanten und auch nach abgeschlossener Therapie angeboten. Kinder haben meist keine Vorstellung von der Dimension einer krebs- oder chronischen Erkrankung, doch sie fühlen sich durch die einzelnen Behandlungsphasen, eigene Ängste und auch die der Eltern,  seelisch traumatisiert.  Der Bezug zum eigenen Körper hat sich zum Beispiel durch eine Krebserkrankung verändert. Bei Kindern mit einer chronischen Erkrankung können unterschiedliche Einschränkungen auftreten. Die Belastungsgrenze ist bei beiden Erkrankungen eine andere als bei gesunden Kindern. Die Gefahr, zu einem Außenseiter in einer Gruppe mit gesunden Kindern zu werden, ist gegeben.

In der Psychomotorik und in der Musiktherapie erhält das Kind den Raum über Rollenspiele und Bewegung seine Erlebnisse zu verarbeiten und Gefühle zum Ausdruck zu bringen. Bewegungsbaustellen und Kleinmaterialien regen die Kinder zusätzlich zum Klettern, Springen, balancieren…an. Sie dürfen ihren Körper ausprobieren, lernen ihm zu vertrauen, aber auch Lösungswege und Ideen zu entwickeln. Den eigenen Körper in seiner Bewegung zu spüren, lässt die Kinder eine positive Beziehung zum eigenen Körper aufbauen, das Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl werden dadurch gestärkt.

 

In der Psychomotorik und in der Musiktherapie wird dem Kind in seinem natürlichen Spiel und Bewegungsdrang begegnet. Es erhält den Raum über Rollenspiele und Bewegung, Spiel- und Bewegungslieder seine Erlebnisse zu verarbeiten und Gefühle zum Ausdruck zu bringen. Bewegungsbaustellen und Kleinmaterialien regen die Kinder zusätzlich zum Klettern, Springen, balancieren…an. Sie dürfen ihren Körper ausprobieren, lernen ihm zu vertrauen, aber auch Lösungswege und Ideen zu entwickeln. Den eigenen Körper in seiner Bewegung zu spüren, lässt die Kinder eine positive Beziehung zum eigenen Körper aufbauen, das Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl werden dadurch gestärkt. Auch durch die eigene Produktion von Klängen kommt es zu einem Erleben von Selbstwirksamkeit und einer positiven Eigenwahrnehmung, die auch bei körperlichen Einschränkungen zum Spielen anregt.

 

Das Psychosoziale Team, bestehend aus zwei Sozialarbeiterinnen, qualifiziert in psychoonkolgischen und psychomotorischen Bereich mit langjähriger Erfahrung,  sowie eine Kollegin, die Musiktherapeutin durchführt, begleiten die Familien mit ihren Kindern.

Dieses komplexe Angebot können auch Geschwisterkinder von erkrankten Kindern wahrnehmen und somit helfen, die veränderte Situation zu bewältigen, denn in der Regel fühlen sich die Geschwisterkinder während der Krankheitsphase zurück gesetzt und allein gelassen.

Auch Familien dessen Kind Unterstützung bei

 

  • Entwicklungsverzögerung / -störung
  • Lernschwierigkeiten und Konzentrationsstörungen
  • Verhaltensauffälligkeiten
  • Bewegungs- und Wahrnehmungsstörung

benötigt, können uns kontaktieren.

 

Mehr Information finden Sie auf unserer Website www.krebskranke-kinder-darmstadt.de

 

Hier finden Sie uns


Gehmerweg 24
64291 Darmstadt

 

Straßenbahnlinien 6,7 und 8

Haltestelle: Im Fiedlersee

Kontakt

Telefon: +49 6151 601 52 52

E-Mail: info@fca04-darmstadt.de

 

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 1.FCA 04 Darmstadt e.V. - Gehmerweg 24 - 64291 Darmstadt